Suche: 
 Suchen

Bundesligawochenende im Saarland

Zwei schwierige Aufgaben konnten mit einem Tabellenpunkt belohnt werden

Am vergangenen Wochenende standen für unser junges Team die nächsten zwei Auswärtsspieltage in der 2.Bundesliga Süd an. Ohne unsere Neuzugänge und ohne Johannes, der zeitgleich in der Schweiz spielte, gingen wir trotzdem positiv an die schweren Aufgaben in Bischmisheim und Wiebelskirchen heran. Mit vier Jungs und drei Mädls sollten wir am Wochenende mit dem ein oder anderen Verletzungsproblem zu kämpfen haben, was die Mannschaft aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gut ausgleichen konnte.
Der erste Gegner am Samstag hieß BC Bischmisheim II. Mit Marcel Reuter und Christph Hopp hatten die Saarländer zwei absolute Topspieler in ihren Reihen und gingen damit auch als Favoriten in die Begegnung. Unser neu formiertes erstes Herrendoppel mit Philipp und Andi hielt streckenweise sehr gut mit den beiden international erfahrenen Routiniers mit und konnte einige spektakuläre Punkte vor der spärlich besetzten Kulisse machen. Schlussendlich mussten sich die beiden in zwei Sätzen geschlagen geben, was die unsere Stimmung allerdings nicht trübte, da unser Damendoppel Tania und Tamara mit überzeugender Leistung sofort für den Ausgleich sorgten. Auch der erste Satz im folgenden zweiten Herrendoppel mit Michi und Flo lief nach Plan und wurde gewonnen. Im zweiten Satz allerdings hatte Michi immer stärker mit seiner Schulter zu kämpfen und das Spiel wurde ausgeglichender. Leider konnten wir das Level des ersten Satzes nicht aufrecht erhalten und mussten uns in drei Sätzen geschlagen geben. Eine klasse Leistung bot Laila in ihrem Einzel, welches sie nach starkem Auftritt und hartem Kampf im dritten Satz für sich zum erneuten Ausgleich entscheiden konnte. Weiter ging es mit dem ersten Herreneinzel, das Michi gegen Reuter aber nur einige Ballwechsel spielen sollte. Michi musste seiner Verletzung geschuldet und in Hinsicht auf den nächsten Tag sein Einzel kampflos seinem Gegner überlassen. Weiter ging es mit dem zweiten und dritten Einzel. Andi und Philipp zeigten beide ein gute Leistung und kämpften um den dritten Punkt. Andi hatte mit Deininger einen starken Gegner und konnte den erhofften Punkt nicht holen. Bei Philipp entwickelte sich ein enges Spiel und er kämpfte sich in den Entscheidungssatz, in dem es bis zum Schluss ausgeglichen war. Das glücklichere Ende hatte leider am Ende der Gegener mit 21:19. Damit stand die erste Saisonniederlage beim Stand von 5:2 fest und Tamara und Flo konnten im Mixed trotz eines guten Dreisatzspieles den dritten Punkt nicht sichern. Trotz überwiegend guten Leistungen war der Samstag ein unglücklicher Spieltag und das ganze Team war sich abends einig: Am Sonntag musste gepunktet werden.
Nicht weit entfernt von Saarbrücken nahm das Team die Herrausforderung am Sonntag in Wiebelskirchen an und versuchte die Verletzungsprobleme auszublenden und das Maximum herauszuholen. Der Auftakt in die Partie lief perfekt, da Andi und Philipp das erste Doppel klar für sich entscheiden konnten und das trotz der aufkommenden Schulterproblemen auch bei Andi. Tamara und Tania machten ihre Sache wie am Samstag wieder klasse und sorgten damit für die 2:0 Führung. Michi und Flo konnten anschließend im zweiten Doppel den Gegnern nichts entgegensetzen und verloren in zwei Sätzen. Auch Laila machte es wieder spannend in ihrem Einzel gegen Laura Lang. Nach verlorenem ersten Satz überzeugte sie im zweiten Satz und dominierte auch weite Strecken des Entscheidungssatzes. Leider konnte sie am Ende den Sack nicht zu machen und Wiebelskirchen glich zum 2:2 aus. Als nächstes stand das zweite Einzel an. Andi setzte sich früh ab, konnte die Führung im ersten Satz leider nicht über die Ziellinie retten und so musste er mitte des zweiten Satzes mit Schmerzen in der Schulter aufgeben. Im ersten Einzel konnte auch Michi nicht den erhofften dritten Punkt einfahren und so lag es an Philipp unserem Team die Chance auf ein Unentschieden zu wahren. Wie im Vortag ging auch dieses Spiel wieder in den dritten Satz. Beim Stand vom 20:15 für Philipp strapazierte er unsere Nerven und vergab 5 Matchbälle und musste sogar einen abwehren. Philipp behielt allerdings in dieser Phase die Nerven und sicherte den dritten Punkt zum Anschluss. Nun lag es an Tamara und Flo im abschließenden Mixed den wichtigen vierten Punkt zu machen. Die beiden behielten zwei Sätze lang die Oberhand und so konnte sich das Team über einen wichtigen Auswärtspunkt freuen.
Ein schwieriges Auswärtswochenende liegt hinter der Mannschaft und trotz der erschwerten Bedingungen können alle mit dem erkämpften Punkt zufrieden sein und freuen sich auf die ersten Heimspiele in zwei Wochen in Freystadt mit einem wieder genesenen Team. Ein großes Dankeschön hier wieder einmal an alle Eltern und auch an die mitgereisten Fans, die die weite Reise auf sich genommen haben. (Bericht von Florian Waffler)

Detailergebnisse & Tabelle: http://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=832339F4-68CE-48CB-A4F5-38CD4A9122F5&draw=3